Förderung · Fortbildung · Beratung

Durch unsere geförderten Projekte widmen wir uns den Themen des Kinder- und Jugend-Förderplans. Zusätzlich entwickeln wir eigene Projekte, die als „Leuchttürme“ zu den Themen Kindeswohl, Ländlicher Raum, Gleichberechtigung/ Gender, Partizipation, Integration ein Zeichen setzen. Dabei ist es uns besonders wichtig, Zielgruppen zu erreichen, für die es bisher keine oder nur wenige Tanzangebote gab.

Gleichberechtigung: durch das Projekt Foundationcamp wird die weibliche Szene urbaner Tänzerinnen gefördert und gestärkt, um Chancengleichheit zukunftsträchtig zu gewährleisten. 

Künstlerischer Selbstausdruck&Reflexion: Mit der Plattform MOSAIK will die LAG Tanz jungen Tanzbegeisterten und deren Pädagog*innen die Chance zu geben, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, voneinander und miteinander zu lernen und sich gegenseitig ihre Kunst vorzustellen. 

Ländlicher Raum: Mit Netzwerkarbeit, Festivals und Fortbildungen sollen gezielt die Orte erreicht werden, in denen es für Kinder und Jugendliche nicht oder kaum Zugang zum Tanz in der kulturellen Bildung gibt. So entwickelt sich zur Zeit ein neues Tanzfestival im Münsterland mit gleichzeitigem Aufbau eines Dozent*innen - Netzwerkes, ein neues TanZirkus-Festival, was die Genres Tanz und Zirkus zusammenbringt im Raum Aachen sowie die Etablierung neuer, regelmäßiger Angebote im ländlichen Raum Höxter.

Integration: Mit dem Festival GET ON STAGE schafft die LAG Tanz NRW seit Jahren ein niederschwelliges Angebot für fähigkeitsgemischte Gruppen aus ganz NRW.

Partizipation: Mit URBANIZE ermöglicht die LAG Tanz NRW jungen Menschen die Organisation und Gestaltung eines Festivals von Jugendlichen für Jugendliche. Hierfür werden sie von zwei Coaches unterstützt. Dieses Festival wandert durch NRW, so dass perspektivisch möglichst viele Jugendliche an verschiedenen Orten die Möglichkeit erhalten, URBANIZE nach ihren Vorstellungen umzusetzen.