Tanzgeschichten

Tänzerische Bewegungsspiele für Kinder (und vielleicht auch deren Eltern):

  • Der*die Tanzpädagog*in wählt ein kurzes Märchen, eine Kurzgeschichte, ein Kinderbuch als Grundlage aus.
  • Die Geschichte wird zum einen eingesprochen, zum anderen werden die Sätze von dem*der Tanzpädagog*in (oder einer geeigneten Person ihrer Wahl) passend zum eingesprochenen Text in tänzerische Bewegung umgesetzt und dabei gefilmt.
  • Die Geschichte kann mit Aufgaben ergänzt werden. Ein Beispiel aus „Die kleine Raupe Nimmersatt“: (Aufgabe: „Du machst dich jetzt ganz, ganz klein als wenn du in einem Ei liegst.“) „Und als an einem schönen Sonntagmorgen die Sonne aufging, hell und warm, da schlüpfte aus dem Ei – knack- eine kleine hungrige Raupe.“ (Aufgabe: „Du schlüpfst jetzt knack-knack-knack aus dem Ei heraus.“)
  • Die Tanzgeschichte wird der Zielgruppe online verfügbar gemacht.

Rahmenbedingungen: Tanzpädagog*in für Kindertanz // ggf. 1 Medienkünstler*in // Online-Plattform oder Social Media-Kanal zur Veröffentlichung der Tanzgeschichte // ggf. Regelung: GEMA-Gebühr, falls abgabepflichtige Musik verwendet wird oder GEMA-freie Musik.