Förderung · Fortbildung · Beratung
Neue Projekte zur Ge­walt­prä­ven­tion 2022

Wir befassen uns weiterhin mit großem Engagement mit der Prävention und Intervention bei (sexualisierter) Gewalt. Nach der Erstellung des Schutz­kon­zeptes soll nun die Präventionsarbeit in den eigenen Projekten zunehmend etabliert werden. Hier stellen wir unsere Maßnahmen für 2022 vor.

Erklären
Für ein besseres Verständnis, was genau ein Schutz­kon­zept ist, haben wir einen kurzen Erklär-Film erstellt.

Inspirieren
Wir schaffen Inspirationen für die künstlerische Praxis: So haben sich junge Menschen in einem Tanzprojekt mit dem Thema der eigenen Körperlichkeit und den damit verbundenen eigenen Grenzen auseinandergesetzt. Entstanden sind acht Videoclips unter dem Titel "Meine Grenzen - Meine Freiheit", die wir auf unserer Seite zur Präventionspraxis  und auf unserem YouTube-Kanal vorstellen.

Unterstützen
Die Unterstützung von Tanzpädagog*innen nimmt bei uns einen zentralen Stellenwert ein: Die Fortbildung „Tanz stärkt!“ wird fortlaufend zur Grundsensibilisierung angeboten.
Zudem werden die Materialien für die pädagogische Praxis sukzessive erweitert.

Sensibilisieren
Mit besonderer Spannung schauen wir auf die Produktion sechs kurzer Videoclips, die aktuell in Zusammenarbeit mit einem Künstler entstehen. Die Videoclips sollen auf kreative Weise auf Grenzverletzungen aufmerksam machen und so einen Beitrag zur Aufklärungs- und Sensibilisierungsarbeit leisten. Mit einer Videokampagne im Herbst wollen wir insbesondere junge Menschen zeitgemäß und altersgerecht ansprechen und hoffen auf ein virales Teilen in den Social Media-Kanälen.