Walk the Line

26.05., 02.06., 08.06.2012 – Walk the Line – DKH (Dortmund) Kreative Grenzen sprengen – Neue Eindrücke gewinnen.  Chris Greiffenbach

Osterakademie 2012

Osterakademie für Jugendliche im tanzhaus nrw

Tanztreff, Trainingslager, Ort künstlerischen Austauschs…u.v.m. bietet die Oster-Akademie jungen tanzbegeisterten Menschen aus NRW.
In Kursen wie YahumaBodyRolling können die Jugendlichen zunächst spielerisch anatomische Zusammenhänge ihres Körpers entdecken. Sie lernen, ihren Körper bewußt einzusetzen, unabhängig von jeglicher Tanzart auf Achsen und Linien zu achten. Auch durch den bewußten Einsatz unterschiedlicher Dynamiken helfen sie ihrem Körper Sprünge und Stürze abzufedern und so ihre Gelenke und ihre Muskulatur zu schonen.
„Osterakademie 2012“ weiterlesen

Idole der Neuzeit

Kooperationsprojekt mit dem Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Gymnasium in Mönchengladbach.

07.02. – Regie für´s Leben

Regie fürs Leben ist ein Kooperationsprojekt mit dem Caritasverband Düsseldorf im Rahmen der präventiven Maßnahme „Young Basic“.

Der Referent heißt Chris Greiffenbach, ein bekannter Choreograf und HipHoper. „Mit HipHop, Rap und Breakdance können sich die Jugendlichen identifizieren“, sagt der Tanztrainer, der in den zurück liegenden Jahren zahllose Battles gewinnen konnte. „Erfolgserlebnisse sind ganz wichtig“, weiß er aus Erfahrung. „Tanz fördert das Selbstbewusstsein.“
„07.02. – Regie für´s Leben“ weiterlesen

Tanzmedizin

Die ersten Lebensjahrzehnte eines Menschen sind vom Wachstum geprägt. In diesem Zeitraum durchläuft der Körper enorme Wandlungen.
In diesem Tagesseminar erhalten die Teilnehmer einen ersten Einblick in körperliche Entwicklungsstufen von Kindern und Jugendlichen und deren Konsequenzen für einen verantwortungsvollen und effektiven Unterricht.
Worauf achte ich bei traditionellen Tanzübungen, wie können neue Übungen aussehen, die meine Schüler in ihrer körperlichen Entwicklung unterstützen und fördern?
Theoretische Vorträge werden mit praktischen Beispielen verdeutlicht, exemplarische Übungen vorgestellt und von den Teilnehmern entwickelt.