Kick Off: ANALOG_DIGITAL_GLOBAL

ANALOG_DIGITAL_GLOBAL
2. – 4. Januar 2020, im MUK Güntherstraße und Dietrich-Keuning-Haus Dortmund

Zum ersten Mal starten wir das Festivaljahr von GET ON STAGE mit einem KICK OFF und laden Tanzvermittler*innen und Tänzer*innen (ab 15 Jahren) zu gemeinsamen Workshops, Runden Tischen und Austausch zum Festivalthema „Tanz und digitale Medien“ ein.
Lasst euch inspirieren, lasst uns tanzen und miteinander reden! Ihr könnt Euch zu dem gesamten Wochenende oder auch nur zu den einzelnen Veranstaltungen anmelden.

Anmeldeschluss:          15. Dezember 2019
Teilnahmegebühr:       5 Euro pro Tag / 10 Euro Kombiticket

Anmeldeformular

Bitte das pdf-Dokument herunterladen, ausfüllen und dann erneut abspeichern.
Das ausgefüllte Formular bitte senden an info@get-on-stage-dortmund.de


PROGRAMM

WORKSHOP TANZ UND DIGITALE MEDIEN
mit Bianca Anne Braunesberger (Contemporary) & Constanze Schulte (Urban Styles)
Donnerstag, 2.1.2020, 16 – 19 Uhr, MUK Dortmund

In einem Auftaktworkshop lernen wir uns kennen und legen direkt dynamisch los. Katzenvideos oder Klimastreik-Aktivismus? Fortnite oder TikTok? Alles Quatsch, einfach Musik an und tanzen? In Bewegung setzen wir uns mit dem Thema Digitalität auseinander – wo ist sie nützlich? Wann gefährlich? Oder vielleicht sogar überflüssig? Und wie beeinflusst sie eventuell tatsächlich unsere Anatomie?

Mit Methoden aus dem zeitgenössischen Tanz und mit Ausdrucksformen des Urban Dance begeben sich die Choreografinnen Constanze Schulte und Bianca Anne Braunesberger mit Euch auf die Suche nach Antworten auf diese Fragen. Und noch mehr Fragen….

Bianca Anne Braunesberger ist Tänzerin, Choreografin und Musikerin und wurde ausgebildet an der Iwanson International School of Contemporary Dance München & Masterclass Choreografie Tanztheater Helix. Sie ist/war Tänzerin für u.a. Romeo Castellucci, Jyri Kylian und freischaffende Kompanien wie tanz.coop und Tanzkollektiv Equilibrium. Als Dozentin unterrichtet sie ProfitänzerInnen und Laien an renommierten Instituten u.a. Festspielhaus St. Pölten, Burgtheater Wien, Dock 11 Berlin, Tanzfabrik Linz und Anton Bruckner Privatuniversität Linz.  Künstlerische Leitung/Choreografin von Cie.tauschfühlung (zeitgenössische Tanz & Musikkompanie Wien, OÖ) seit 2011. Sie ist Sängerin und Frontfrau des electro Synthpop Duos QUOD.

Constanze Schulte studierte Kulturpädagogik und -management (Master of Arts). Seit 2013 arbeitet sie freiberuflich als Tanzpädagogin (Kulturrucksäcke, #Culturlabor Düsseldorf, One billion rising, Workshops in Schulen, u.a.). Seit 2014 hat sie auf diversen Festivals und in künstlerischen Kontexten performed und unterrichtet (z.B. nachtaktiv 2016 + 2018, böse&gemein 2018, Bauhaus Universität Weimar 2019). 2015-2017 kollaborierte sie mit der Company Jabadao, UK, und choreografierte 2019 ihr erstes Musikvideo. Seit 2016 arbeitet sie an der Ruhr-Universität Bochum im Bereich Kulturelle Bildung (Schwerpunkt Tanz & Körper) und absolvierte eine Fortbildung zur Kreativen Körper- und Bewegungstherapie an der Akademie für Kulturelle Bildung.


VIDEOCLIP-NIGHT
Freitag, 3.1.2020, 19 – 21 Uhr, MUK Dortmund

Tanzen mit Light Suits, Interaktion mit digitalen Animationen, Videomapping oder Filmprojektionen – die Möglichkeiten, digitale Medien mit Tanzperformances zu kombinieren, nehmen ständig zu. An diesem Abend zappen wir uns durch eine Auswahl von bekannten und weniger bekannten Videoclips aus dem Internet und lassen uns von der digitalen Tanzkunst inspirieren.

Der Fokus der ausgewählten Videoclips liegt insbesondere auf den vielfältigen Möglichkeiten von Videomapping (die Projektion auf Flächen, Körper, Gegenstände), von Lichttechnik (Light Suits, Lasertechnik) und von Motion Capturing (digitale Darstellung von analoger Bewegung). Wir erhalten einen Einblick in die digitalen Inszenierungsmöglichkeiten in 2D oder 3D mit echter und programmierter Interaktion, die in künstlerischen Kontexten oder zu Unterhaltungszwecken eingesetzt werden. Ihr dürft euch zurücklehnen und genießen!


WORKSHOP & TALK ABOUT: DIGITALITY
Samstag, 4.1.2020, 11 – 17 Uhr
Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstr. 50-58, Dortmund

Teil 1: Tanzworkshop mit Celia Hickey (Contemporary)
Durch eine explorative und bewusste Auseinandersetzung auf körperlicher und kreativer Ebene, wollen wir in diesem Workshop die bestehenden Prinzipien des digitalen Raumes erfahren und reflektieren.
Wie verbinden wir uns? Wie sind wir verbunden? Was bedeutet es, als Individuum Teil eines globalen Netzwerkes zu sein? Wir beschäftigen uns mit den Thema und dem Kontrast der Verbindung und Vernetzung im digitalen und realem Raum. Auch wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, welche Rolle Authentizität und Intimität in Bezug auf unsere Interaktion im digitalen Raum (sozialen Netzwerken) hat. Fühlen wir uns so verbunden, wie wir es scheinen? Sind wir mit uns selbst verbunden?

Celia Hickey ist in Dortmund geboren und fing im Alter von vier Jahren an zu tanzen. An einer privaten Ballettschule erhielt sie bis zu ihrem 16. Lebensjahr eine klassische Ballettausbildung. Nach dem Abitur ging sie an die MUK Wien, wo sie von 2008-2011 einen Bachelorstudiengang im Bereich Moderner und Zeitgenössischer Tanz absolvierte. Von 2014 bis 2015 besuchte sie den Fortbildungslehrgang „Creating Dance in Arts and Education“ an der UdK Berlin. Seit 2011 ist sie als freischaffende Tänzerin und Tanzpädagogin tätig. Sie arbeitete zunächst vor allem in Österreich und im europäischen Ausland in diversen Produktionen von u.a. Robert Clark, Georg Blaschke, Liz King, Elio Gervasi und Darrel Toulon mit. In ihrer vermittelnden Arbeit legt sie besonderen Wert auf das Ermöglichen von authentischem Ausdruck und das Erfahren der körpereigenen Intelligenz durch ein bewusstes Wahrnehmen der Innen- und Außenwelt.

Teil 2: Runde Tische mit Austausch und Diskussionen
Wir möchten über Eure Erfahrungen und Wünsche einerseits zum Thema Digitalität und andererseits für das Festivalformat GET ON STAGE sprechen. Wir diskutieren gemeinsam, welche digitalen Formate bei dem Festival einen Sinn machen können und wie wir sie in Zukunft gemeinsam gestalten möchten.


GET ON STAGE ist ein Kinder- und Jugendtanzfestival, eine Tanz-Plattform für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von 6 bis 26 Jahren aus ganz Nordrhein-Westfalen.

Das Festival bietet eine Bühne und einen professionellen Rahmen für Tanzgruppen aller Stilrichtungen, die ihre Choreografien und tanzkünstlerischen Fähigkeiten einem großen Publikum präsentieren möchten.

Das Programm, die Ausschreibung und Anmelderegularien findet Ihr hier.