Dance-Basics

Basisübungen und Warm Ups für Zuhause, auch geeignet als Ergänzung zu den folgenden Projektkonzepten.

  • Der*die Tanzpädagog*in wählt tanztechnische Basisübungen aus ihrem*seinem Tanzstil oder sinnvolle Warm Up-Übungen aus, die auch mit wenig Platz zu realisieren sind.
  • Der*die Tanzpädagog*in kreiert daraus eine mehrteilige Übungsreihe. Im besten Fall bauen die Übungen aufeinander auf, so dass Stück für Stück eine kleine Übungs-Kombination entsteht, die von den Teilnehmenden einstudiert werden kann.
  • Für jede Basis-Übung bzw. jede Warm Up-Übung der Übungsreihe wird (ggf. zusammen mit einem*einer Medienkünstler*in) ein separater Video-Clip erstellt. Jede Anleitung sollte auch die Erklärung von Anatomie und Physiologie zur korrekten Ausführung der jeweiligen Bewegung beinhalten.
  • Die Video-Clips werden der Zielgruppe online verfügbar gemacht (z.B. WhatsApp-Gruppe, Dropbox, YouTube, Facebook, etc.). Es könnte z.B. jeden Tag ein neuer Clip online gestellt werden, so dass am Ende der Woche die Übungsreihe komplett ist.
  • Wenn gewünscht, können die Teilnehmenden Aufnahmen ihrer Übungen zurückschicken und ein Feedback der Tanzpädagog*in erhalten.

Rahmenbedingungen: 1 Tanzpädagog*in // ggf. 1 Medienkünstler*in // Online-Plattform bzw. Social Media-Kanal zur Bereitstellung der Video-Clips // ggf. Regelung: GEMA-Gebühr, falls abgabepflichtige Musik verwendet wird oder GEMA-freie Musik.