Mixed Abled Dance in der Forschung – Fachtagung

Nicht nur in der Praxis, sondern auch in der Forschung ist Mixed Abled Dance mittlerweile fester Bestandteil. Die „TAGUNG FORSCHUNGSLABOR MIXED ABLED DANCE 22“ will all denen eine Plattform geben, die sich im deutschsprachigen Raum wissenschaftlich mit dem Thema auseinandersetzen. Am 12. Februar von 9 bis 17 Uhr stellen Forscher*innen via Zoom ihre unterschiedlichen Zugänge zu dem Thema vor – mit dabei sind unter anderem auch partizipative Ansätze sowie künstlerische Forschung. Interessierte können sich auf der Seite der TU Dortmund anmelden.

Liebe Kolleg*innen und Tanzbegeisterte, 
 
danke für die gute Zusammenarbeit und für Euer Engagement, mit dem Ihr Kindern und Jugendlichen trotz Pandemie unermüdlich Tanzprojekte angeboten habt.

Ich freue mich auf 2022 – und auf spannende, gemeinsame Ideen, die unsere Augen und die der Kinder und Jugendlichen zum Leuchten bringen.

Frohes Fest und kommt gut ins Neue Jahr!

Herzliche Grüße im Namen des gesamten Teams und des Vorstandes der LAG Tanz, 
Diane Müller

Neue Projekte zur Gewaltprävention in 2022

Wir befassen uns weiterhin mit großem Engagement mit der Prävention und Intervention bei (sexualisierter) Gewalt. Nach der Erstellung des Schutzkonzeptes soll nun die Präventionsarbeit in den eigenen Projekten zunehmend etabliert werden. Hier stellen wir unsere Pläne fürs nächste Jahr vor.

Die Unterstützung von Tanzpädagog*innen nimmt einen zentralen Stellenwert ein: Die Fortbildung „Tanz stärkt!“ wird fortlaufend zur Grundsensibilisierung angeboten, die Materialien für die pädagogische Praxis werden sukzessive erweitert und das Verstehen des Schutzkonzepts soll zukünftig durch einen kurzen Erklär-Film erleichtert werden.

Darüber hinaus schaffen wir Inspirationen für die künstlerische Praxis. So setzen sich aktuell junge Menschen in einem Tanzprojekt mit dem Thema der eigenen Körperlichkeit und den damit verbundenen eigenen Grenzen auseinander. Die Ergebnisse fließen in einen Tanzfilm mit ein, der auf unserer Homepage veröffentlicht wird und über die sozialen Medien geteilt werden kann.

Zuletzt schauen wir mit besonderer Spannung auf die Produktion sechs kurzer Videoclips, die in den nächsten Monaten in Zusammenarbeit mit einem Künstler entstehen werden. Die Videoclips sollen auf kreative Weise auf Grenzverletzungen aufmerksam machen und so einen Beitrag zur Aufklärungs- und Sensibilisierungsarbeit leisten. Mit dieser Videokampagne, die auch für andere LAGen zur Verfügung steht und nicht tanzspezifisch ist, wollen wir die Zielgruppe zeitgemäß und altersgerecht ansprechen und hoffen auf ein virales Teilen in den Social Media Kanälen für die Kinder und Jugendlichen. 

Hier geht es zu unserem Schutzkonzept.

GET ON STAGE ins Frühjahr verschoben

Wegen der anhaltenden Pandemie müssen wir leider die 17. Ausgabe unseres Kinder- und Jugendtanzfestivals GET ON STAGE verschieben. Die für Ende Januar 2022 geplante Ausgabe kann nicht stattfinden und wird ins Frühjahr verschoben. Alle Informationen dazu gibt es im neuen Jahr. 

Der Termin für den Fachtag für Tanzvermittler*innen „Vision:Tanz: Zusammenkommen!“ am 12. Februar bleibt bestehen und Interessierte können sich weiterhin anmelden. 

Alle Infos zu GET ON STAGE, Kickoff und Fachtag.

„Tanz stärkt!“ als digitales Format

Die Fortbildung „Tanz stärkt!“ am 08.11.2021 (10 – 13 Uhr) findet nicht wie geplant in Aachen statt, sondern als digitales Format per Zoom. Dadurch ist es nun allen Interessierten möglich, unabhängig vom Wohnort dabei zu sein.

Alle Infos
Jetzt anmelden

Die Fortbildung ist für aktuelle Dozent*innen und Mitglieder der LAG Tanz sowie von CulturBazar kostenfrei!