Tanz und Digitale Medien – Fachtag VISION:TANZ 2020

15. Februar 2020
10:30 – 18:30 Uhr, Dortmund

Unser jährlicher Fachtag Vision:Tanz stellt den künstlerischen und fachlichen Austausch von Akteur*innen der Tanzvermittlung in den Fokus. Zentrales Thema ist in diesem Jahr „Tanz und digitale Medien“ mit der Dozentin Anna-Carolin Weber. Welche Relevanz haben digitale Medien für den Tanzunterricht? Wie können mit dem Einsatz von Medien andere Wahrnehmungs- und Bewegungsräume geschaffen werden? In Theorie und Praxis werden die Einsatzmöglichkeiten von digitalen Medien vorgestellt, um neue kreative Möglichkeiten zu diskutieren und anzuwenden.

Die Theorie: Medien, Arbeitsweisen & Ästhetiken
Das Themenfeld Tanz & digitale Medien steht im Zentrum des Vortrags. Zunächst werden kurz grundlegende Begriffe erläutert und theoretische Bezüge hergestellt, um anhand historischer und zeitgenössischer Beispiele unterschiedliche Konzepte und Arbeitsweisen zum Einsatz (digitaler) Medien in Tanzprojekten anschaulich darzustellen. Im Anschluss erfolgt ein Austausch mit den Teilnehmenden bzgl. eigener Arbeitsweisen und deren Verortung im Themenfeld Tanz und Digitalisierung.

Die Praxis: Digital Media Moves – Medienpraxis in Tanzprojekten
Im Rahmen des anwendungsorientierten Bewegungsworkshops werden die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten von digitalen Medien in Tanzprojekten gemeinsam, praktisch und in Bewegung exemplarisch erprobt. Drei Schwerpunkte bilden dabei die Bereiche digitale Medien in der (künstlerischen) Tanzvermittlung, digitale Medien als gestalterische Kompositionsmittel und digitale Medien als Dokumentationsmittel in Tanzprojekten.

Anna-Carolin Weber forscht, lehrt und inszeniert als Tanzwissenschaftlerin und Choreografin im Spannungsfeld von Medien und Performativen Künsten an der Schnittstelle zur tänzerischen Praxis. Die Auseinandersetzung von Tanz und digitalen Medien (Fotografie, Video, Virtual Reality) bildet dabei ihren Interessen- und Arbeitsschwerpunkt.
Als Tanzschaffende zeigt sie seit 2008 regelmäßig eigene choreografische, spartenübergreifende Arbeiten, arbeitet als Dramaturgin und in der Beratung von Tanz- und Performance Projekten mit unterschiedlichsten Zielgruppen und unterrichtet seit mehr als zehn Jahren an Universitäten, Kunsthochschulen und in der freien Tanz- und Theaterszene NRWs. Derzeit ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt RUB arts & culture international (inSTUDIES) an der Ruhr-Universität Bochum.

Zielgruppe: Tanzvermittler*innen und -pädagoginnen, Choreograf*innen, Multiplikator*innen

Ort: MUK, Güntherstr. 65,44143 Dortmund

Gebühr: 45 € regulär  //  35 € für Schüler*innen, Studierende, Empfänger*innen von Hilfeleistungen und Mitglieder der LAG Tanz NRW (inklusive Getränke und Mittagessen)

ANMELDEFORMULAR