MIRA7_THULEY – Einladung zum Publikumsgespräch

Junge Menschen zwischen 14 und 26 Jahren laden wir herzlich ein, die Tanzvorstellung MIRA7_THULEY am 1. März im Theater im Depot zu besuchen. Der Eintritt für Gruppen, die sich bei uns anmelden, ist kostenfrei! Im Anschluss an die Aufführung bieten wir außerdem ein Publikumsgespräch mit den Künstler*innen an.

Die Geschichte

Im Sommer 2017 haben wir in Kooperation mit der LAG Kunst und Medien, der Jungen Akademie für Dokumentarfilm YOUNG DOGS und der Kölner Tanzkompanie MIRA ein dreiwöchiges Tanz-Film-Sommercamp für geflüchtete und nicht-geflüchtete Jugendliche im Dortmunder U veranstaltet. Zum Thema „Mutprobe“ haben die 15 Teilnehmenden aus 11 Ländern den sehr beeindruckenden Tanzfilm „Mutprobe“ erarbeitet. Er wurde 2018 mit dem Jugend.Kultur.Preis NRW ausgezeichnet!

Die Arbeit

Die Choreografin Julia Riera von MIRA hat im Anschluss zwei der geflüchteten jungen Tänzer aus Afghanistan eingeladen, in ihrer aktuellen Profi-Produktion zum Thema „Fremdheit“ mitzuwirken. Drei Profitänzer*innen und die beiden jungen Amateure haben zu den Fragen „Was ist Fremdheit?“ und „Wo fühle ich mich fremd?“ tänzerisch geforscht. Das außergewöhnliche Ergebnis, die Tanzperformance MIRA7_THULEY, hat vor kurzem den Kölner Tanzpreis gewonnen!

MIRA 7_Thuley – Trailer from MIRA PERFORMANCE on Vimeo.

Die Fakten

MIRA7_THULEY
Freitag, 1. März 2019, 20 Uhr
Theater im Depot,
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund

Im Anschluss an die Aufführung laden wir zu einem moderierten Publikumsgespräch mit den Künstler*innen ein. Sie werden über die Arbeitsweise der Kompanie und über die besondere Zusammenarbeit der Jugendlichen mit den Profis berichten sowie Fragen der Zuschauer*innen beantworten. Zusammen soll in dem Gespräch den Fragen nachgegangen werden: Welche persönlichen Erfahrungen erzeugen bei Euch ein Gefühl von Fremdheit? Wo habt ihr euch fremd gefühlt, welche Strategien habt ihr, um damit umzugehen?

Jugendgruppen haben die Gelegenheit von uns gefördert, kostenfrei die Veranstaltung zu besuchen und an dem anschließenden Gespräch mit den Künstler*innen und Jugendlichen teilzunehmen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an unsere Geschäftsstelle. Achtung: Da wir eine begrenzte Platzkapazität für Gruppen haben, gilt „wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“ Wir bitten um Verständnis.

Weitere Informationen über das Gastspiel erhalten Sie hier: http://www.depotdortmund.de/theater-im-depot/programm/1801-mira7/event_details.html