Die Preisträger*innen von JUGEND TANZT NRW

Es war eine besonders schöne Ausgabe des Landeswettbewerbs JUGEND TANZT. Insgesamt rund 500 Teilnehmer*innen sind am 27. und 28. Oktober im Saalbau Witten angetreten. 41 Gruppen junger Tänzer*innen konnten ihr Können in vier Kategorien beweisen: Aktuelle Tanzformen (z.B. Hip-Hop, Jazz, Show), Volkstanz, Ballett und Moderner Tanz. Insgesamt acht Choreografien aus Dortmund, Paderborn, Wuppertal, Recklinghausen, Witten und Hürth qualifizierten sich für eine Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb von JUGEND TANZT, der 2019 in Paderborn stattfindet. Wir gratulieren allen Gewinner*innen sehr herzlich!

Die Teilnehmer*innen der Altersstufe B bei der Preisverleihung am Samstag.

Zur Eröffnung am Samstag sprachen die Bürgermeisterin der Stadt Witten, Sonja Leidemann, und die Vorsitzende des Deutschen Bundesverband Tanz (DBT), Margit Keikutt. Schon die Eröffnungschoreografien vom Jugendclub des Theaters Krefeld und Mönchengladbach und von Luna – dem multikulturellen Tanz-Theater-Projekt des Balletts Dortmund und der LAG Tanz NRW – zeigten eine große Bandbreite an künstlerischem Ausdruck: Zwischen Rock’n’Roll und zeitgenössischem Tanz, von langsam bis schnell – JUGEND TANZT NRW ist ein offenes Format, bei dem es um Freude an Tanz und Bewegung geht. Auch die Vernetzung der Gruppen und Tanzschulen stand im Fokus: An beiden Wettbewerbstagen gab es für die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich an Workshops zu beteiligen und dabei die Mitstreiter*innen kennenzulernen.

Tänzer*innen beim Volkstanz-Workshop.

JUGEND TANZT wird auf Bundesebene alle zwei Jahre vom Deutschen Bundesverband Tanz (DBT) ausgerichtet. Die Landesarbeitsgemeinschaft Tanz NRW organisiert den Wettbewerb in Kooperation mit dem DBT auf Landesebene. JUGEND TANZT NRW fand in diesem Jahr zum achten Mal statt. Die Schirmherrschaft für diese Ausgabe übernahm Dr. Joachim Stamp, Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Jury von JUGEND TANZT NRW bei der Wettbewerbseröffnung am Samstag.

 

DIE GEWINNER-CHOREOGRAFIEN 2018

Mit (*) markierte Gewinnerchoreografien haben mehr als 51 Punkte erhalten und sich somit für den bundesweiten Wettbewerb im kommenden Jahr qualifiziert. In Altersstufen, in denen einzelne Kategorien nicht aufgelistet sind, gab es keine Wettbewerbsbeiträge. 

Altersstufe A (7 bis 11 Jahre)

  • Aktuelle Tanzformen (Kategorie I)
    • (*) Die Choreografie Madagaskar von der Gruppe Show Class vom InDance Tanzstudio aus Dortmund
  • Moderner und zeitgenössischer Tanz (Kategorie IV)
    • (*) Die Choreografie Besser werden von der Gruppe Die QuerSpringer von Tanzbau aus Paderborn

Altersstufe B (10 bis 16 Jahre)

  • Aktuelle Tanzformen (Kategorie I)
    • (*) Die Choreografie Sing!Sing!Sing! von der Gruppe Die Tanzstelle Kompanie von Die Tanzstelle Hankiewicz aus Dortmund
  • Volkstanz (Kategorie II)
    • (*) Die Choreografie Tarantella von der Gruppe Avrora von Solnischko e.V. aus Wuppertal
  • Klassischer Tanz (Kategorie III)
    • Die Choreografie Wintertraum der Gruppe Die Tanzstelle Elevinnen von Die Tanzstelle Hankiewicz aus Dortmund
  • Moderner und zeitgenössischer Tanz (Kategorie IV)
    • (*) Die Choreografie Fix me Jesus von der Gruppe Die Tanzstelle All Stars von Die Tanzstelle Hankiewicz aus Dortmund

Altersstufe C (15 bis 27 Jahre)

  • Aktuelle Tanzformen (Kategorie I)
    • (*) Die Choreografie 16 Shots von der Gruppe Bodytalk von der Vestische-Tanzsportgemeinschaft Grün-Gold aus Recklinghausen
  • Volkstanz (Kategorie II)
    • (*) Die Choreografie Lichtensteiner Polka von der Gruppe Tanztheater Abrakadabra vom Integrationsprojekt des evangelischen Kirchenkreises HAT-WIT aus Witten
  • Moderner und zeitgenössischer Tanz (Kategorie IV)
    • (*) Die Choreografie Der Weg von Dans-Project aus Hürth

(Alle Fotos: Sabine Große-Wortmann)