Trash Bag Hereos

Das fünftägige Pfingstcamp „Trash Bag Hereos“ der LAG Tanz NRW in Kooperation mit der Künstergruppe vier.D, das vom 02. bis 06. Juni im und um das BIG TIPI des Erlebnisparks Fredenbaum in Dortmund stattfand, war ein voller Erfolg.

Unter dem Motto „Aus Alt mach Neu“ wurde ausrangierter Kleidung neuer Glanz verschafft und in Tanzworkshops mit neuen Remixen alter Hits dafür gesorgt, dass in die Jahre gekommene Lieder neu interpretiert wurden.
Die Teilnehmer*innen konnten täglich am Vor- und Nachmittag zwischen der Design- Werkstatt unter der Leitung von Sabine Gorski und zwei Tanzworkshops wählen: Urban Styles bei Erika Knauer oder Breakdance bei Alex Ribizki.
In allen Gruppen hatten die jungen Tänzer*innen und Designer*innen so viel Spaß, dass dies auf dem Big Tipi – Gelände nicht lange ein Geheimnis blieb. Viele Kinder und Jugendliche, die ihre tägliche Freizeit dort verbringen, wurden schnell neugierig und spontan Teil der „Trash Bag Hereos“.
Insgesamt nahmen ca. 50 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 – 18 Jahren teil. Darunter Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Schichten und mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Zehn von ihnen kamen als geflüchtete Kinder und Jugendliche nach Deutschland und leben noch nicht lange hier. Es stellte kein Hindernis dar, dass noch nicht alle von ihnen deutsch sprechen. Sprachbarrieren wurden in den Tanzworkshops und in der Designerwerkstatt ganz einfach aufgelöst, indem die Kommunikation über tänzerische Bewegung und mit Händen und Füßen ablief. Wir konnten erleben, dass die Teilnehmer*innen sich als Gruppe wahrgenommen haben und die Integration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen mit eigener Dynamik und wie von selbst stattfinden konnte.